Gold Partner

Morgen findet der erste vollautomatisierte Drohnenflug in Deutschland statt (DJI Dock)

22-05-2023

Am 23.05.2023 um 13 Uhr wird unsere Muttergesellschaft Solectric den ersten vollautomatisierten Drohnenflug europaweit durchführen. Hierfür haben wir erstmals alle erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen erhalten, um den vollautomatisierten Erstflug durchführen zu können. Sie sind herzlich eingeladen uns dabei zu folgen!

Solectric leistet Pionierarbeit und startet einen der ersten vollautomatischen Drohnenflüge in Europa. Zu diesem besonderen Anlass sind Vertreter von Print, Funk und Fernsehen sowie von Online-Medien herzlich auf das Solectric-Firmengelände im Baden-Württembergischen Ubstadt-Weiher eingeladen. Es werden Piloten und die Geschäftsleitung für Interviews zur Verfügung stehen.

===========================
Du möchtest Dich im Umgang und in der Anwendung mit Deiner Drohne schulen lassen? BESUCHE UNSERE SCHULUNGEN! Durchgeführt von DJI autorisierten, erfahrenen Drohnen Piloten!
BASIS Schulungen - ab 89 Euro - Mehr Infos HIER
A2 Fernpilotenzeugnis (EU Lizenz Schulungen) - ab 99 Euro  (bis 30.03.2022 PROMO) - Mehr Infos HIER
Flugtraining und Produkt Schulungen - ab 179 Euro - Mehr Infos HIER
Drohnen Workshops - ab 99 Euro - Mehr Infos HIER
===========================

 

Was genau wird gezeigt?

Als größter europäischer Partner von DJI stellt Solectric erstmalig das starke Drohnenpaket DJI Dock vor. Dabei handelt es sich um eine der ersten mobilen Docking-Stations für autonom fliegende Drohnen. Das chinesische Unternehmen DJI gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Kameradrohnen im zivilen Einsatz.

Als erstes deutsches Unternehmen erhielt Solectric alle Betriebsgenehmigungen, um einen vollautomatisierten Drohnenflug durchführen zu dürfen. Hierbei hat Solectric eng mit dem German Dynamic Drohne Center GmbH (GDDC GmbH) zusammengearbeitet.

Wann hebt die autonom fliegende Drohne ab?

Start der Drohne am Dienstag, 23. Mai 2023.

Das Programm:

13:00 Uhr  Begrüßung & Vorstellung des DJI Docks sowie technische Informationen zu dem Gerät

14:00 Uhr  Take-off

 

Wo startet der Erstflug?

Solectric GmbH

Ubstadter Str. 23

76698 Ubstadt-Weiher

www.solectric.de

Warum ist dieser vollautomatisierte Drohnenflug so besonders?

Drohnen erfreuen sich vor allem bei privaten Anwendern seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Allerdings haben auch längst die Industrie und öffentliche Behörden die Vorteile von Drohnen erkannt. Im industriellen Bereich helfen Drohnen bereits heute bei der Beobachtung von großen Gebieten oder zur Inspektion von schwer zugänglichen Anlagen.

DJI Dock – eine vollautomatisierte Docking-Station – setzt nun noch einmal neue Maßstäbe für den professionellen Einsatz. Die Robuste Station dient als Ladestation und Landefläche für die integrierte Matrice-30-Drohne.

Mit 105 Kilogramm ist das DJI Dock zwar kein Leichtgewicht, lässt sich allerdings dennoch problemlos an fast jeden Ort transportieren, an dem Strom und Internet vorhanden sind. Die robuste Docking-Station arbeitet rund um die Uhr und funktioniert sowohl bei klirrender Kälte als auch bei brütender Hitze.

Wir Menschen können bis zu einem gewissen Punkt auf viele Funktionen der Drohne übernehmen, aber eins schafft allerdings nur eine vollautomatisierte Drohne: Sie fliegt an Orte, die ein Mensch nur unter Lebensgefahr oder unmögliche erreichen kann.

Hier ein paar Beispiele für den möglichen Drohnen-Einsatz:

  • Wartung von Windkraftanlagen auf hoher See: Die deutsche Energiewende sieht den massiven Ausbau von Windkraftanlagen auf dem Meer vor. Dort sind die Anlagen extremen Luft- und Wetterbedingungen ausgesetzt. In einem solchen Umfeld eignen sich Drohnen für regelmäßige Wartungsflüge in kurzen Abständen.
  • Fliegende Feuermelder: Durch den Klimawandel erlebt Deutschland immer häufiger längere Hitzeperioden. In der Folge steigt die Waldbrandgefahr. Drohnen helfen den Behörden dabei, große Waldflächen auch in abgelegenen Regionen im Blick zu behalten. Dadurch können Brandherde frühzeitig erkannt und die Gefahr von Großbränden minimiert werden.
  • Beobachtung von Gletschern für Studienzwecke: Das Schmelzen von Gletschern in den Alpen ist eine weitere Folge des Klimawandels. Die Dokumentation des Schwundes gestaltet sich oft schwie-rig. Drohnen können hingegen Gletscher überfliegen und mit Hilfe von Wärmebildkameras wichtige Informationen für die Forschung liefern.
  • Aufforstung neuer Waldgebiete: Auch beim Pflanzen neuer Bäume helfen bereits heute in einigen Regionen Drohnen. In Australien kommen die fliegenden Aussaathelfer zum Einsatz, um

Samen im großen Stil auf fruchtbarem Boden auszubringen. Dort wachsen inzwischen neuer Wälder und verbessern zumindest regional die klimatischen Bedingungen.

===========================
Du möchtest Dich im Umgang und in der Anwendung mit Deiner Drohne schulen lassen? BESUCHE UNSERE SCHULUNGEN! Durchgeführt von DJI autorisierten, erfahrenen Drohnen Piloten!
BASIS Schulungen - ab 89 Euro - Mehr Infos HIER
A2 Fernpilotenzeugnis (EU Lizenz Schulungen) - ab 99 Euro  (bis 30.03.2022 PROMO) - Mehr Infos HIER
Flugtraining und Produkt Schulungen - ab 179 Euro - Mehr Infos HIER
Drohnen Workshops - ab 99 Euro - Mehr Infos HIER
===========================

Our references:

Our Partners:

DJI Flir Pix4D DJI Academy
DMFV Solectric Dilectro Helden Top7 Graser Eschbach Namic Green
3ds-scan Dronemasters Copter Flow Copter Expert Drohnen Service Born2Explore